31 Mai 2016

Zurück auf Los: Die unbegleiteten minderjährigen Eritreer*innen auf der verzweifelten Suche nach einer menschenwürdigen Aufnahme in Italien

Gestern Nachmittag haben wir von der Verlegung von 52 Migrant*innen ins CARA* von Mineo erfahren. Nach Razzien in Ventimiglia wurden sie am Tag zuvor im Flugzeug von Genua nach Catania zurückgebracht. Während unserer fast täglich ausgeführten Beobachtungstätigkeit der Ankünfte und Abreisen in der Zone des Hauptbahnhofes von Catania konnten wir mit 6 minderjährigen Eritreer*innen sprechen, die vor ein paar Monaten in Sizilien gelandet sind.

Einige von ihnen wurden im Hotspot von Pozzallo während ihrer Identifizierung zum Abnehmen der Fingerabdrücke gezwungen. Von dort brachte man sie nach Ventimiglia um von dort aus zu ihren Verwandten in Nordeuropa weiterzureisen. Am letzten Sonntag jedoch wurden sie in Ventimiglia festgehalten, wo eine beschämende Polizeioperation im Gange ist, um die Migrant*innen zurückzuschicken, auch die, welche sich auf der Durchreise befinden.
In den nächsten Tagen werden wir versuchen, den Verbleib der anderen 43 Migrant*innen herauszufinden, die von der französischen Grenze ins Aufnahmezentrum nach Mineo zurückgebracht wurden– sind sie nun formal Asylsuchende oder neue „Gäste“ des Hotspots?
Diese Zusammenhänge als „Gänsespiel“ zu bezeichnen erscheint uns tragisch, wenn man die tausend Tote der ersten fünf Monate von 2016 betrachtet. Unsere Aufnahmepolitik ist beschämend, vor allem für die unbegleiteten Minderjährigen, die nach monatelangen Reisen durch ganz Italien in einem einzigen Tag nach Sizilien zurückgebracht werden, an den Ausgangsort ihrer Odyssee. Nun müssen sie also ihre Reise von Sizilien aus von Neuem antreten und sich würdevoll und mutig den neuen Risiken, der Gewalt und Ausbeutung aussetzen, um zu ihren Verwandten zu gelangen. Anstatt die Minderjährigen zu schützen, erweisen sich die Institutionen als Antwort auf die Situation viel effizienter in den Abschiebungen, die Rechte verletzen und die Hoffnung zerstören.
 


Rete Antirazzista Catanese

Video

*CARA Centro Accoglienza Richiedenti Asilo: Aufnahmezentrum für Asylsuchende

Übersetzung aus dem Italienischen von Susanne Privitera Tassé Tagne