12 Januar 2020

Das Abschiebezentrum von Caltanissetta: ein junger Tunesier verstirbt und der Protest bricht aus

Pressemitteilung: Ein junger Mann aus Tunesien, der im Abschiebezentrum von Caltanissetta untergebracht war, ist heute Morgen dort verstorben.

Das Abschiebezentrum von Calanissetta (hurriya.noblogs.org)

Es scheint als wäre er seit Tagen krank gewesen, hätte aber keine angemessene medizinische Behandlung erfahren. Um die Umstände seines Todes zu klären, wird sein Leichnam obduziert.

Der Tod des jungen Mannes hat die Wut der Migrant*innen im Abschiebezentrum von Caltanissetta erneut hochkochen lassen. Sie alle leben dort unter schwierigsten Bedingungen und ohne verfügbare Dienstleistungen, wie die seit Jahren aufeinanderfolgenden Proteste zeigen.

Der heutige Protest endet in einem Flammenmeer. Die Gebäude werden in Brand gesteckt, wie es bereits 2017 geschah. Damals hatte das Feuer derartige Schäden verursacht, dass das Zentrum zwischenzeitlich geschlossen werden musste.

Momentan halten sich die Bewohner des Abschiebezentrums noch außerhalb der Gebäude auf. Ihnen wurde mitgeteilt, dass sie die Nacht im Freien verbringen müssen.

Borderline Sicilia

Aus dem Italienischen übersetzt von Elisa Tappeiner

Print Friendly, PDF & Email